Was es alles gibt, was ich nicht brauche!

Veröffentlicht: 7. Juli 2012 von granum10 in Allgemein

Aristoteles: „Was es alles gibt. was ich nicht brauche!“

Doch warum kaufen wir Dinge die wir eigentlich nicht brauchen? Warum gibt es solche Dinge? Benötigen wir sie doch?

 

Dieses Zitat von Aristoteles habe ich auf der folgenden Website gefunden :http://www.tokado.at/hs/philozit2.php und fande es sofort interessant und möchte dazu meine Meinung kuntgeben.

Auf der Welt gibt es sehr viele Dinge die wir nicht benötigen, aber die es dennoch gibt. Diese werden auch trotzdem gekauft obwohl wir sie nicht benötigen. Als Beispiel fallen mir Köpfe von toten Tiere ein, die Leute kaufen, um sich vor Geistern und anderen mystischen Dingen zu schützen. Für uns scheint das alles sehr absurd, da wir an solche Dinge nicht glauben und sie nicht benötigen. Doch viele Menschen denken, wegen ihrem Glauben, ihrer Kultur oder ihrem Umfeld, dass diese toten Tierköpfe, sie vor mystischen Wesen schützen werden. Wenn sie diese Dinge nicht besitzen leben die Leute vielleicht in Angst oder haben Albträume. So sind Dinge die wir nicht benötigen für andere Lebenswichtig.

Ein andere Punkt ist, dass wir Dinge kaufen die wir eigentlich nicht brauchen. Bei solchen Dingen handelt es sich meistens um Dinge, die wir denken zu benötigen. Solche Dinge kaufen wir, da wir denken, mit diesen Dingen können wir Spaß  haben und so Glück erfahren, aber diese Dinge werden dann nur kurz angerüht, weggestellt und nie wieder betrachtet. Das Problem war, dieses Ding war überflüssig. Wir haben das Ding nicht benötigt, da wir ohne es genauso viel Spaß haben können. Nur die Illusion hat uns dazu geführt, dieses Ding zu kaufen. Ein Beispiel dafür wäre, das verschwenderische Ausgeben von Geld, von Millionären. Millionäre kaufen sich so zum Beispiel sehr teure Gegenstände, wie Häuser, Autos oder Möbel, welche sie nicht benötigen. Solche Dinge werden dann meist gekauft um Glück zu erfahren oder man kauft sich diese Dinge, weil man es kann und man sie haben will, als Statussymbol zum Beispiel.

Mein letzter Punkt wäre, ob wir diese Dinge doch benötigen, die für uns nutzlos erscheinen. Eigentlich bräuchten wir zum überleben nur eine Unterkunft, Kleider, Essen und Trinken. So benötigen wir alles andere eigentlich nicht. Dieser Gedanke ist aber, in der heutigen Gesellschaft, nicht mehr vereinbar, da wir die Möglichkeit haben, durch Dinge, unser Leben komfortabler, leichter und besser zu gestalten. Dennoch benötigen wir die obig genannten, nutzlose, Dinge meines erachtens nicht. Solche Dinge werden nicht benötigt, aber dennoch werden sie zahlreich gekauft.

Zu guter letzt möchte ich euch noch fragen, ob ihr noch andere nutzlose Dinge kennt und ob ihr vielleicht auch welche besitzt. Benötigt ihr sie trotzdem, obwohl sie nutzlos erscheinen? 

Advertisements
Kommentare
  1. Siggi Sorglos sagt:

    Ich besitze Wissen, das ich nicht brauche. Die Crux ist, daß ich es weder löschen noch weggeben kann. Und mit jedem Tag, den ich wie Aristoteles auf dem Jahrmarkt dessen, was gemeinhin als Gesellschaft bezeichnet wird, erlebe, desto sinnhaltiger erscheint mir der Bibelspruch „Selig sind die, die da arm sind im Geiste.“
    Deinen Text finde ich nicht verkehrt. Nur scheint mir, daß da die europäische – speziell deutsche – Überheblichkeit zu kultischem und religiösem Besitz zu sehr Raum greift. Was Aristoteles nicht sagte, war, daß er sich täglich auf dem Markt das holte, was sonst nur wenige brauchten – heut aber umso mehr Menschen: das Gefühl der eigenen Überlegenheit, etwas Besseres zu sein, als seine Probanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s