Sollte/kann man Gott beweisen?

Veröffentlicht: 5. Februar 2013 von schmetterling02 in Allgemein

Auch ich habe mir die verschiedenen Gottesbeweise angesehen und mir überlegt, ob man mit ihnen wirklich beweisen kann, dass Gott existiert und ob es wirklich notwendig ist seine Existenz zu beweisen.

Der kosmologische Gottesbeweis, nachdem alles eine Ursache hat und auch diese wieder eine Ursache haben muss und irgendwann einmal Gott als erste/letzte Instanz (jenachdem von welcher Seite man die Kette bertachtet) stehen muss, erschien mir persönlich am logischsten. Denn am Anfang muss irgendein Ausgangspunkt gewesen sein, von dem aus alles begann.

Die Frage die sich mir jedoch irgendwann gestellt hat, war: Muss man Gott überhaupt beweisen? und Helfen diese Gottesbeweise wirklich dabei?
Ich bin der Meinung, dass all diese Gottesbeweise weitgehend logisch sind (aber man findet bei den meisten bestimmt Kritikpunkte, wenn man genauer hinsieht). Trotzdem finde ich es schwer zu sagen, dass aufgrund des z.B. kosmologischen Beweises ein Gott existieren muss. Es gibt trotzdem keinen eindeutigen Beweis, letztlich sind alle diese „Beweise“ nur (logische, nachvollziehbare) Gedankenkonstrukte, die auf eine mögliche Existenz Gottes schließen lassen.
Doch ist es überhaupt notwendig Gott zu beweisen? Ich denke es gab schon immer Menschen, die gesagt haben, ihnen ist das alles zu abwägig und Menschen, die an Gott glaub(t)en haben daraufhin versucht ihnen zu beweisen, dass sie mit ihrer Einstellung falsch liegen und es doch eine göttliche Macht gibt.  Ich denke allerdings, dass dies der falsche Weg ist. Es bringt wenig zu versuchen diese Menschen zu überzeugen, denn letztlich hat man keine eindeutigen, sicheren Beweise die die Menschen wirklich vom Gegenteil überzeugen könnten. Menschen die nicht an Gott glauben werden immer andere Beweise finden und versuchen die Existenz Gottes ihrerseits zu wiesderlegen.

Meiner Meinung nach, sind die Gottesbeweise, v.a. der kosmologische nachvollziehbar aber eigentlich unnötig, denn jerder Mensch muss für sich wissen, ober er an die Existenz Gottes glaubt oder nicht. Denn alle Beweise sind nur wage Versuche etwas zu beweisen, was man nicht wirklich beweisen kann.

Advertisements
Kommentare
  1. granum10 sagt:

    Ich bin absolut deiner Meinung. Es geht nicht darum ob man Gott beweisen kann oder nicht. Es werden immer wieder Gottesbeweise auftauchen, die die Existenz eines Gottes beweisen sollen. Doch dies ist meiner Meinung nach nicht der Richtige Weg. Man sollte nicht versuchen Gott zu beweisen sonder einfach Glauben oder ungläubig bleiben. Wenn man versucht ungläubigen Menschen einen Gottesbeweis darzulegen werden diese euch vom Gegenteil überzeugen wollen. Sie werden immer das Gegenteil versuchen zu beweisen. So kann ich dein Fazit vollständig nachvollziehen, welches auch meiner Meinung entspricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s