Der Mensch aus neurobiologischer Sicht

Veröffentlicht: 2. Oktober 2013 von fredlchen in Allgemein

Definition Neurobiologie nach Wikipedia:

„Die Neurobiologie beschäftigt sich mit dem genauen Aufbau des Nervensystems auf systemischer, zellulärer und molekularer Ebene  sowie mit der Funktionsweise einzelner Neuronen. Zu den in der Neurobiologie untersuchten Fragestellungen zählen außerdem die Grundlagen des Lernens, der Wahrnehmung und anderer aus der Psychologie bekannter Prozesse.“

Was ist der Mensch?

Der Körper ist das Werkzeug seines Gehirns, dessen Neuronen und seines Bewusstseins.

Gefühle, Gedanken und Taten werden vom Gehirn gesteuert. Jedes Arial im Hirn hat eine andere Funktion oder Aufgabe (z.B. Hinterhautslappen ist für die Erkennung und Verarbeitung körperspezifischer  Merkmale zuständig).

Erfahrungen, die Gesellschaft, die Umwelt, nahestehende Personen und Selbsterlerntes bzw. auch Beigebrachtes beeinflussen das Gehirn und dadurch das Handeln eines jeden Menschen.

Bekommt das Kind zum Beispiel von seinen Eltern nicht beigebracht, dass Klauen „falsch“ bzw. eine kriminelle Tat ist, so hält das Kind es für etwas „Richtiges“, also als selbstverständlich und begeht dadurch unbewusst eine Straftat.

Der Mensch ist also zu welchen Leistungen sein Gehirn fähig ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s