Frage zum Sonntag

Veröffentlicht: 3. November 2013 von fraumittag in Frage zum Sonntag

„Das Lesen ist eine Einführung. Denken müssen wir allein.“ Christian Berkel

„Der einzige Ort an dem man völlig ehrlich, tief und innig sein kann, ist die Kunst, in einem Text. Diese Gemeinschaft entsteht unter Lesern und Schreibern.“ Alain de Botton

beide erscheinen in: Die Zeit, Ausgabe 43/2013vom 26.10.13, Beilage: Die Literarische Welt, Seiten 1 und 3

Was vermag Philosophie (für jeden Einzelnen) zu leisten? Gibt es einen Unterschied zwischen „philosophisch geprägten“ und „philosophisch ungeprägten“ Menschen?

Advertisements
Kommentare
  1. rextorian sagt:

    Ich denke Philosophie leistet sehr viel im Alltag. Sie regt oft zum Nachdenken an, sowohl ethisch (Hab ich mich gerade richtig verhalten? bin ich mit meinen eigenen Handlungen einverstanden oder sollte ich besser was ändern?) als auch generell, indem man viele Dinge hinterfragt bis hin zu seiner eigenen Seele. Außerdem dient die Philosophie als Entscheidungshilfe. Philosophisch geprägte Menschen gehen an bestimmte Sachen (z.B ethisches Dilemma) anders ran, aber im Grunde unterscheiden sie sich meiner Meinung nach nicht sehr stark von Philosophisch ungeprägten Menschen, zumindest fällt es im Alltag nicht auf.

  2. xthedissidentx sagt:

    Ich denke, dass verschiedene philosophische Themen unterschiedlich starken Einfluss nehmen. Befasst man sich zum Beispiel mit der Ethik und dem Utilitarismus, so macht das sicherlich mehr aus, als wenn man sich mit der Erkenntnistheorie von Platon auseinandersetzt.
    Dies liegt daran, dass die Themengebiete so weit auseinander liegen und somit unterschiedliche Bedeutung im Alltag haben. Ob jedes philosophische Thema bedeutenden Einfluss auf das Verhalten hat, ist für mich nicht ganz klar.
    Deshalb denke ich, dass es einen Unterscheid zwischen “philosophisch geprägten” und “philosophisch ungeprägten” Menschen gibt und das beantwortet auch die erste Frage.
    Was Philosophie leisten kann? Sie kann uns im Alltag helfen.

    Wobei dies auch wieder eine einseitige Denkweise ist, denn eine Situation, die für Einen ungeprägten eine eindeutige Lösung hat, kann philosophisch betrachtet heftig diskutiert werden.
    Die daraus wiederum folgende Frage ist: Sicherlich macht Philosophie einen Unterschied, aber ist dieser unbedingt gut?
    xthedissidentx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s